Nutzungsbedingungen der smartsteuer GmbH

1. Geltungsbereich

Für die Nutzung dieses Onlineangebotes gelten im Verhältnis zwischen der smartsteuer GmbH als Anbieter (im Folgenden: »smartsteuer«) und dem Nutzer die nachfolgenden Nutzungsbedingungen.

2. Allgemeines

Die Inhalte des Onlineangebotes sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und grundsätzlich für jedermann frei zugänglich.

Die Informationen des Onlineangebotes sind nicht dazu geeignet und bestimmt, professionellen Rat von Angehörigen der entsprechenden Berufsgruppen (insbesondere Steuerberater und Rechtsanwälte) und deren professionelle Beratungen zu ersetzen. Das Onlineangebot kann eine fachliche und individuelle Beratung nicht ersetzen.

3. Haftungsausschluss

smartsteuer ist stets um Richtigkeit und Aktualität der innerhalb dieses Onlineangebotes bereitgestellten Informationen bemüht. Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Trotzdem können Fehler und Unklarheiten nicht vollständig ausgeschlossen werden.

smartsteuer übernimmt deshalb keine Gewähr für die Aktualität, Verlässlichkeit, Richtigkeit, Vollständigkeit und Qualität der bereitgestellten Inhalte.

Mit Benutzung des Onlineangebotes kommt kein Vertragsverhältnis, insbesondere auch kein Beratungsvertrag zwischen dem Nutzer und smartsteuer zustande. Aus diesem Grund kommen vertragliche oder quasivertragliche Ansprüche gegen smartsteuer nicht in Betracht.

Für Schäden materieller oder immaterieller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen unmittelbar oder mittelbar verursacht werden, haftet smartsteuer nicht, sofern smartsteuer nicht nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last fällt.

smartsteuer schließt seine Haftung für einfach fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines bestehenden Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten). In diesen Fällen ist die Haftung begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden.

Das Onlineangebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalt smartsteuer keinen Einfluss hat und deshalb für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen kann. Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich.

4. Nutzungs- und Urheberrechte

Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an den im Onlineangebot zur Verfügung gestellten Texten, Beiträgen, Artikeln, Fotos usw. (zusammenfassend »Inhalte«) stehen im Verhältnis zum Nutzer ausschließlich smartsteuer zu.

Die Nutzer sind jedoch berechtigt, Inhalte zu ausschließlich privaten Zwecken zu verwenden. Sie sind zur Herstellung von Vervielfältigungsstücken nur zu privaten Zwecken berechtigt und dürfen die Inhalte des Onlineangebotes ausschließlich zum eigenen Gebrauch nutzen.

Für alle weiteren Nutzungen bedarf es der vorherigen, ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von smartsteuer.

5. Verfügbarkeit

smartsteuer bemüht sich, den Service und die Onlineinhalte stets zugänglich zu halten. Es besteht jedoch keinen Anspruch auf die ständige Verfügbarkeit und Störungsfreiheit des Onlineangebotes.

smartsteuer behält es sich vor, Teile des Internetangebots oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

6. Rechtswahl

Auf die sich aus den Nutzungsbedingungen ergebenden Beziehungen zwischen smartsteuer und dem Nutzer findet deutsches Recht Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.