Heileurythmie - Übersicht » Kann man das absetzen?
Kann man das absetzen?

Heileurythmie

Die Kosten für die heileurythmische Behandlung kann als außergewöhnliche Belastung in der Einkommensteuererklärung berücksichtigt werden. Voraussetzung: Ein entsprechendes Rezept oder Attest liegt vor und die Kosten entstehen zwangsläufig.
Weiterlesen