Suchergebnisse für: laptop

Laptop

…Abschreibung 2013 (für 12 Monate) 400 € Abschreibung 2014 (für 12 Monate) 400 € Abschreibung 2015 (für die restlichen 4 Monate) 4/12 von 300 € = 133,33 € Beispiel Unternehmer Lina (Unternehmerin) kauft sich im Mai 2012 einen Laptop inklusive Zubehör für 1.008,40 € netto. Da die 410 € Grenze überschritten ist, muss sie ihren Laptop über die dreijährige Nutzungsdauer abschreiben. Pro Jahr ergibt sich somit eine Abschreibung von 336,13 €, bei…

Weiterlesen

Tablet

Als Tablet werden tragbare, flache Computer bezeichnet, die mit Hilfe eines Touchscreens (berührungsempfindlicher Bildschirm) bedient werden. Anders als etwa Laptops oder Notebooks haben Tablets keine ausklappbare Tastatur. Betragen die Kosten für das Tablet maximal 410 € netto bzw. 487,90 € brutto (mit Umsatzsteuer), können Sie die so genannte Sofortabschreibung nutzen und die Kosten in voller Höhe im Jahr der Anschaffung als Werbungskosten in…

Weiterlesen

Hardware

Kostet die Hardware maximal 410 € netto (ohne Umsatzsteuer) bzw. 487,90 € brutto (mit 19% Umsatzsteuer), können Sie als Arbeitnehmer die »Sofortabschreibung« nutzen und die Kosten in voller Höhe im Jahr der Anschaffung als Werbungskosten in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen. Unternehmer gehen genauso vor und setzen die Anschaffungskosten als Betriebsausgabe an. Sind die Kosten höher, müssen Sie die Hardware über ihre »gewöhnliche…

Weiterlesen

Telefonkosten

Beruflich veranlasste Telefonkosten können nach zwei Methoden abgezogen werden: Einzelnachweis Zum einen können Sie den beruflichen Anteil der Telefonkosten für einen repräsentativen Zeitraum von mindestens drei zusammenhängenden Monaten ermitteln. Entsprechend diesem Anteil an den Gesamtkosten können Sie die Telefonkosten monatlich von jeder Rechnung absetzen. Die Pauschalmethode Fallen im Beruf erfahrungsgemäß beruflich oder betrieblich…

Weiterlesen

Drucker

Selbständige Nutzbarkeit des Druckers Ist ein Drucker selbständig nutzbar (z.B. ein Multifunktionsgerät, »All-in-One-Gerät« wie Scanner-Drucker-Fax-Kopierer-Kombination), können Sie die Kosten sofort absetzen, wenn sie maximal 410 € netto (ohne Umsatzsteuer) bzw. 487,90 € brutto (mit 19% Umsatzsteuer) betrugen. Teurere Geräte schreiben Sie über drei Jahre ab. Bei einem unterjährigen Kauf berechnen Sie den Abschreibungsbetrag anteilig…

Weiterlesen

Bewerbungskosten

Die Kosten für die Suche nach einem Arbeitsplatz sind Werbungskosten. Dabei ist es egal ob Ihre Bewerbungen erfolgreich waren oder nicht. Zu den Bewerbungskosten gehören alle Aufwendungen, die Ihnen bei der Stellensuche entstehen. Das sind z.B.: Schriftliche Bewerbungen: Ausgaben für Bewerbungsfotos, amtliche Beglaubigungen, Fotokopien, Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Briefpapier, Briefumschläge, Briefporto, Präsentationsmappen usw. Kosten…

Weiterlesen

Scanner

Zwei Scanner-Varianten Es wird zwischen zwei verschiedenen Scanner-Modellen unterschieden: 1. Stand-alone-Geräte, die auch ohne Anschluss an einen Computer benutzt werden. Dabei handelt es sich häufig um sogenannte »Multifunktions-« oder »All-In One-«-Geräte, mit denen Sie sowohl scannen, als auch drucken und kopieren können. 2. Scanner, die Sie nur benutzen können, wenn sie an einem Computer (per Kabel oder W-LAN) angeschlossen werden….

Weiterlesen

Internetkosten

Einzelnachweis oder Pauschale Beruflich veranlasste Internetkosten können nach zwei Methoden abgezogen werden: Zum einen können Sie die Internetkosten einzeln nachweisen und unbegrenzt absetzen. Die Kosten sind in einen privaten und beruflichen Anteil aufzuteilen. Zur Vereinfachung bei der Ermittlung des beruflichen Anteils genügt es, wenn Sie für einen repräsentativen Zeitraum von mindestens drei zusammenhängenden Monaten den beruflichen…

Weiterlesen

Internet

Einzelnachweis oder Pauschale Die Kosten für das beruflich genutzte Internet können nach zwei Methoden abgezogen werden: Zum einen können Sie Kosten für das Internet einzeln nachweisen und unbegrenzt absetzen. Die Kosten sind in einen privaten und beruflichen Anteil aufzuteilen. Zur Vereinfachung bei der Ermittlung des beruflichen Anteils genügt es, wenn Sie für einen repräsentativen Zeitraum von mindestens drei zusammenhängenden Monaten den…

Weiterlesen

Computer

Kostet der Computer maximal 410 € netto bzw. 487,90 € brutto (mit Umsatzsteuer), können Sie die so genannte Sofortabschreibung nutzen. Die Kosten machen Sie dann in voller Höhe im Jahr der Anschaffung als Werbungskosten in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend. Auch Unternehmer können in diesem Fall die Sofortabschreibung geltend machen und die Anschaffungskosten als Betriebsausgabe ansetzen. Sind die Kosten höher, müssen Sie den Computer…

Weiterlesen